Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fernsehjournalist Nikolaus Brender bedauerte Angela Merkel

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

17.08.2011

Merkel Fernsehjournalist Nikolaus Brender bedauerte Angela Merkel

Berlin – Der ehemalige ZDF-Chefredakteur, Nikolaus Brender, hat Angela Merkel bei der Elefantenrunde am Abend der Bundestagswahl 2005 tief bedauert. In einem Gastbeitrag für die „Zeit“-Beilage „Christ & Welt“ schreibt er: Die heutige Bundeskanzlerin habe „pure Angst“ gehabt. Merkel wurde damals in der Sendung von ihrem Amtsvorgänger Gerhard Schröder (SPD) verbal hart angegangen. Ihre Reaktion sei „Fassungs- und Ratlosigkeit“ sowie „die Schockstarre einer vom Augenblick und vom Wahlergebnis überwältigten Politikerin“ gewesen, so Brender.

Die CDU-Politikerin habe „die Krise während der Fernsehdebatte nicht überwinden“ können. Darum habe Angela Merkel ihm leidgetan. Dem damaligen Kanzler Schröder bescheinigt Brender dagegen eine „selbstversessene und machttrunkene Putschistenpose“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fernsehjournalist-nikolaus-brender-bedauerte-angela-merkel-26233.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen