Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Felsbrocken-Absturz Rettungsversuche dauern an

Traureut – Die Bergung der, nach einem Felsbrocken-Absturz, verschütteten Menschen in Oberbayern dauert an. Franz Sommerauer, Polizeisprecher vor Ort in Traureut, sagte gegenüber der dts Nachrichtenagentur, dass sich die Rettung noch mehrere Stunden hinziehen könne. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien vier Menschen als Bewohner des Hauses gemeldet. Dabei handele es sich um ein Ehepaar und dessen 16- und 18-jährige Kinder. Berichte, dass Kontakt zu einigen der Eingeschlossenen bestünde, konnten noch nicht bestätigt werden. Bisher sei außerdem noch niemand aus dem Wohnhaus gerettet worden. Derzeit befinden sich über 50 Rettungskräfte vor Ort im Einsatz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/felsbrocken-absturz-rettungsversuche-dauern-an-6288.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen