Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fehler im Zusammenhang mit Terrorzelle NSU

© dapd

20.04.2012

Otto Schily Fehler im Zusammenhang mit Terrorzelle NSU

„Das wir der NSU-Terrorgruppe nicht früher auf die Spur gekommen sind, tragen ich die politische Verantwortung.“

Berlin – Der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat Fehler im Zusammenhang mit der Anschlagsserie der Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) eingeräumt. „Dafür, dass wir der NSU-Terrorgruppe nicht früher auf die Spur gekommen sind, tragen ich und die Länderinnenminister die politische Verantwortung“, sagte Schily dem in Berliner „Tagesspiegel“ (Freitagausgabe).

Es sei falsch gewesen, am Tag nach dem Nagelbombenanschlag des NSU im Juni 2004 in Köln zu sagen, ersten Ermittlungen zufolge gebe es keinen terroristischen Hintergrund für die Tat. „Inzwischen wissen wir, dass das ein schwerwiegender Irrtum war“, sagte der damalige Innenminister.

Bei dem Anschlag mit einer Nagelbombe vor einem türkischen Friseursalon waren 2004 in Köln 22 Menschen verletzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fehler-im-zusammenhang-mit-terrorzelle-nsu-51417.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen