Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Roger Federer

© James Barrett, Lizenz: dts-news.de/cc-by

25.01.2013

Australian Open Federer verliert im Halbfinale gegen Murray

„Ich muss bereit sein für die Schmerzen, die mich dann erwarten.“

Melbourne – Roger Federer hat das Halbfinale bei den Australian Open gegen Andy Murray verloren. Der Schotte gewann gegen den Schweizer in fünf hart umkämpften Sätzen mit 6:4, 6:7, 6:3, 6:7 und 6:2. Im Finale trifft Murray nun auf den Titelverteidiger Novak Djokovic, der sich im Halbfinale gegen David Ferrer aus Spanien durchsetzen konnte. Dem 25-jährigen Murray gelangen 21 Asse gegen Federer, der die Australian Open bereits viermal gewinnen konnte.

Der Schotte rechnet nun mit einem harten Spiel gegen den Serben. „Ich muss bereit sein für die Schmerzen, die mich dann erwarten. Es wird wie immer ein sehr physisches Match gegen Novak“, sagte Murray kurz nach seinem Triumph über den Schweizer.

Der Gewinner des ersten Grand-Slam-Turniers im Jahr 2013 kassiert ein Preisgeld in Höhe von 2,56 Millionen Dollar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/federer-verliert-im-halbfinale-gegen-murray-59365.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation Jahn Regensburg und 1860 München unentschieden

Das Relegationsspiel zwischen Drittligist Jahn Regensburg und Zweitligist 1860 München ist mit einem 1:1 unentschieden zu Ende gegangen. Die Regensburger ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen