Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Winterwetter lässt Arbeitslosenzahl leicht steigen

© dapd

28.02.2013

Bundesagentur für Arbeit Winterwetter lässt Arbeitslosenzahl leicht steigen

Quote lag unverändert bei 7,4 Prozent.

Nürnberg – Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland stagniert bei mehr als drei Millionen. Sie stieg im Februar wegen des Winterwetters auf 3,156 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Damit waren im Februar 18.000 Menschen mehr ohne Job als im Januar. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 7,4 Prozent.

„Der deutsche Arbeitsmarkt scheint die schwache wirtschaftliche Entwicklung der letzten Monate gut zu verkraften“, sagte der BA-Vorstandsvorsitzende Frank-Jürgen Weise. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Februar habe jahreszeitliche Gründe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/februar-winterwetter-laesst-arbeitslosenzahl-leicht-steigen-61385.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen