Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.06.2011

FDP will Steuernachlass für Gebäudesanierung sofort einführen

Berlin – Die FDP will den geplanten Steuernachlass für die energetische Gebäudesanierung sofort wirksam werden lassen. „Wenn man den Steuernachlass für die Gebäudesanierung erst kommendes Jahr in Kraft treten lässt, riskiert man, dass geplante Baumaßnahmen bis dahin aufgeschoben werden“, sagte FDP-Finanzpolitiker Volker Wissing der „Rheinischen Post“. „Wir sollten darüber nachdenken, die Ermäßigung sofort einzuführen“, sagte der Chef des Finanzausschusses des Bundestags.

Nach den bisherigen Plänen der Bundesregierung sollen Hausbesitzer erst ab 1. Januar 2012 zehn Prozent der Ausgaben für die energetische Gebäudesanierung innerhalb von zehn Jahren von ihrer Steuerschuld abziehen können. Die Pläne sind Bestandteil des Gesetzespakets zur Energiewende.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-will-steuernachlass-fuer-gebaeudesanierung-sofort-einfuehren-21258.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen