Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP will schnelleren Neubau von Kraftwerken

© dapd

23.04.2012

Energiewende FDP will schnelleren Neubau von Kraftwerken

Sonderregelung mit „vereinfachten Abläufen“ verlangt.

Berlin – Für eine zügige Energiewende will die FDP den rascheren Neubau von Kraftwerken ermöglichen. Bislang dauerten die Genehmigungsverfahren dafür durchschnittlich zehn Jahre; „das ist zu lang“, sagte der Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle am Montag nach einer Klausurtagung der FDP-Abgeordneten in Berlin.

Die Liberalen wollten für den Kraftwerksbau eine Sonderregelung mit „vereinfachten Abläufen“ wie beim Netzausbau – „analog zu den Verkehrsprojekten Deutsche Einheit“. Die Energiewende müsse „nun mit beschleunigtem Tempo vollzogen werden“, forderte Brüderle. Nach der Atomkatastrophe in Fukushima im vergangenen Jahr hatte die schwarz-gelbe Koalition einen Atomausstieg bis Ende 2022 beschlossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-will-schnelleren-neubau-von-kraftwerken-52004.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen