Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Justitia

© Dierk Schaefer, Lizenz: dts-news.de/cc-by

01.07.2012

Beschneidungsurteil FDP will Rechtsunsicherheit schnell beenden

„Dürfen Kinder von gläubigen nicht in die Hände von Pfuschern treiben.“

Berlin – Nach dem Beschneidungsurteil des Landgerichts Köln will die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Birgit Homburger schnell handeln, um die aus dem Urteil resultierende Rechtsunsicherheit „unverzüglich zu beenden“.

„Das Thema darf nicht weiteren langwierigen juristischen Verfahren überlassen werden“, sagte Homburger am Sonntag in Berlin. Sonst bestünde die Gefahr, dass Beschneidungen aus Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen nicht mehr von Ärzten, sondern „von medizinischen Stümpern durchgeführt werden“, warnte die FDP-Politikerin. „Wir dürfen Kinder von gläubigen Eltern nicht in die Hände von Pfuschern treiben“, so Homburger weiter.

Das Kölner Landgericht hatte geurteilt, dass religiöse Beschneidungen als „rechtswidrige Körperverletzung“ betrachtet werden müssten, die das Selbstbestimmungsrecht der Kinder verletzten.

Weitere interessante Artikel

Das schreiben andere

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-will-rechtsunsicherheit-schnell-beenden-55170.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen