Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.12.2010

FDP will für Geschenkgutscheine einheitlich drei Jahre Gültigkeit

Berlin – Eine einheitliche Gültigkeit für Geschenk-Gutscheine will die FDP über eine Gesetzinitiative im Bundestag durchsetzen. „Der Gültigkeitswirrwarr muss ein Ende haben“, forderte der verbraucherschutz-politische Sprecher der Liberalen, Erik Schweickert, im Nachrichtenmagazin „Focus“.

„Es muss einheitliche Regeln geben, die für den Verbraucher überschaubar sind, so dass er beim Einlösen nicht mehr böse überrascht wird.“ Dafür müsse der Bund eine einheitliche Gültigkeit aller Gutscheine von drei Jahren gesetzlich verankern. Bisher ist ein Gutschein aus dem Kaufhaus oft zwei Jahre gültig, der für Kosmetik etwa vier Wochen und der Einzelhändler gewährt eine Frist von drei Monaten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-will-fuer-geschenkgutscheine-einheitlich-drei-jahre-gueltigkeit-18263.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen