Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

15.11.2010

FDP will 2011 kalte Progression abbauen

Berlin – Die FDP will im kommenden Jahr mit dem Abbau der kalten Progression bei der Einkommensteuer beginnen. In der „Bild-Zeitung“ kündigte der finanzpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzende des Bundestagsfinanzausschusses, Volker Wissing, eine entsprechende Offensive an.

„Es kann nicht sein, dass der Staat bei Gehaltssteigerungen automatisch höhere Steuereinnahmen verbucht. Wenn es jetzt zu Lohnerhöhungen kommt, muss der Abbau der kalten Progression zügig umgesetzt werden.“ Die Arbeitnehmer müssten vom Lohnplus auch wirklich mehr Netto in der Tasche behalten.

Als kalte Progression wird der Anstieg der Steuerbelastung bei steigendem Einkommen bezeichnet. Wissing mahnte die Koalition, den Abbau der kalten Progression noch vor Steuersenkungen anzupacken. „Wir wollen den Mittelstandsbauch nach 2012 abbauen. Bei der kalten Progression brauchen wir Änderungen früher“, sagte der Finanzpolitiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-will-2011-kalte-progression-abbauen-17131.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Datenschutz Union und SPD streiten ums Auslesen von Asylbewerber-Handys

Zwischen Union und SPD ist ein Streit um das Auslesen von Asylbewerber-Handys ausgebrochen. Zwar wird mit dem Gesetz zur besseren Durchsetzung der ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit Bundesregierung entscheidet bis Mitte Juni über Abzug

Die Bundesregierung will in den nächsten zweieinhalb Wochen entscheiden, ob die Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen wird. ...

Bücher in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union und SPD streiten um neues Urheberrecht

In der Union wächst der Widerstand gegen die geplante Urheberrechtsnovelle von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Unionsfraktionschef Volker Kauder ...

Weitere Schlagzeilen