Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katja Suding

© über dts Nachrichtenagentur

02.08.2015

FDP Suding gegen Koalitionsaussage zugunsten der Union

„Die CDU ist längst nicht mehr unser natürlicher Koalitionspartner.“

Berlin – Die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Katja Suding will nicht mit einer Koalitionsaussage zugunsten der Union in den Bundestagswahlkampf ziehen.

Suding sagte „Bild am Sonntag“: „Die CDU ist längst nicht mehr unser natürlicher Koalitionspartner. Die Schnittmengen etwa in der Steuer- oder Wirtschaftspolitik sind nicht so groß wie vor einigen Jahren.“

Der Union wirft Suding vor, mit ihrer Politik in der Bundesregierung nicht mehr für Marktwirtschaft zu stehen: „Elementare Prinzipien der Marktwirtschaft sehe ich bei der CDU nicht mehr aufgehoben. Beste Beispiele: das marktverzerrende EEG, die Mietpreisbremse, ein staatlich verordneter Mindestlohn.“

uding sieht eine Äquidistanz zu Union und SPD: „Wir müssen gucken, mit welchem Partner wir welche Inhalte durchsetzen können. Derzeit sehe ich uns von Union und SPD gleich weit entfernt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-suding-gegen-koalitionsaussage-zugunsten-der-union-86836.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Bevorzugte Beförderung von Frauen Lindner schreibt Brandbrief an alle Landtagsabgeordneten

Im Streit um das neue NRW-Dienstrecht greift FDP-Chef Christian Lindner zu einem ungewöhnlichen Mittel: In einem persönlichen Brief an alle 237 ...

Weitere Schlagzeilen