Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP sieht Koran-Verteilung gelassen

© dapd

12.04.2012

Salafisten FDP sieht Koran-Verteilung gelassen

Die CDU sorgt sich.

Osnabrück/Hannover – Die FDP hält wenig von einem Verbot der kostenlosen Verteilung von Koranexemplaren durch radikalislamische Salafisten. „Solange bei der konkreten Verteilung in Fußgängerzonen oder anderswo keine Gesetze verletzt werden, ist ein Verbot nicht mit dem Rechtsstaat vereinbar“, sagte die innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Gisela Piltz, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Verfassung schütze das Werben für den eigenen Glauben, solange dieser nicht die Verfassung ablehne.

„Die schwarzen Schafe des radikalen Salafismus dürfen nicht mit dem Islam verwechselt werden“, mahnte Piltz. „Es ist unverzeihlich, dass die aktuelle Koranverteilung durch die Salafisten die heilige Schrift der Muslime als Werbemittel für Extremismus missbraucht.“

Die niedersächsische CDU will wegen der Koranverteilung den Verfassungsschutz einschalten. Der Landtagsfraktionsvorsitzende Björn Thümler sagte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“, zwar sei das Verteilen des Korans nicht verwerflich. Bei Verfassungsverstößen müsse aber die Abschiebung einzelner Salafisten geprüft werden. „Wir müssen den Salafisten deutlich zu machen, dass ihr radikalislamistisches Gedankengut in Deutschland nichts zu suchen hat“, sagte er.

Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sagte dem Blatt: „Die Gefahr liegt darin, dass durch die Verteilaktion junge Leute für die salafistische Ideologie geworben werden sollen.“ Diese biete einen ideologischen Nährboden für den islamistischen Terrorismus.

Der Religionssoziologe Rauf Ceylan sagte, die Koranverteilung sei in erster Linie eine PR-Kampagne der Salafisten. „Fundamentalistische Gruppen wollen vor allem eins: Aufmerksamkeit“, sagte der Islamwissenschaftler der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Ankündigung, 25 Millionen Koranexemplare zu verteilen, schrecke auf und sichere den Salafisten mediale Aufmerksamkeit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-sieht-koran-verteilung-gelassen-50049.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen