Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

21.08.2013

FDP Rösler befürchtet Abhöraktionen gegen Minister

Freunde höre man nicht ab.

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) fürchtet, dass seine Kommunikation abgehört oder ausgespäht wird. „Wenn Sie Regierungsmitglied sind, müssen Sie fast davon ausgehen, dass das passiert – und zwar von unterschiedlicher Seite“, sagte er dem Magazin „Cicero“ (Septemberausgabe) auf die Frage, ob er fürchte, dass seine Telefonate oder E-­Mails ausgespäht würden.

Bundesinnenminister Hans-­Peter Friedrich (CSU) hatte vergangene Woche mit Blick auf die NSA-­Affäre erklärt, er sehe keine Anhaltspunkte dafür, dass deutsche Regierungsstellen abgehört worden seien. Rösler sagte, Amerikaner und Briten hätten inzwischen glaubhaft versichert, „dass sie uns nicht ausspionieren“. Freunde höre man nicht ab.

„Unabhängig davon kann man sich unter Freunden sagen, was man für richtig und für falsch hält – und von deutscher Seite das Recht auf informationelle Selbstbestimmung immer wieder einfordern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-roesler-befuerchtet-abhoeraktionen-gegen-minister-65018.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen