Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP rebelliert gegen Aigners Internet-Lebensmittelportal

© dts Nachrichtenagentur

09.11.2010

FDP rebelliert gegen Aigners Internet-Lebensmittelportal

Berlin – Die FDP rebelliert gegen das von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) geplante Internetportal gegen Lebensmittelschwindel. Der Vorsitzende der Verbraucherausschusses des Bundestages, Hans-Michael Goldmann (FDP), sagte der „Saarbrücker Zeitung“: „So, wie es jetzt angedacht ist, darf es nicht kommen. Der richtige Weg wäre, darauf zu verzichten.“

Goldmann warf Aigner vor, einen „Internet-Pranger“ installieren zu wollen mit möglicherweise gravierenden Folgen für die Hersteller. Würden die Pläne der Ministerin wie geplant realisiert, könne künftig jeder produktbezogen Behauptungen aufstellen. Auch suggeriere der Titel des Portals „Wahrheit und Klarheit“ eine generelle Verbrauchertäuschung, „die ich nicht sehe“, so Goldmann. Der FDP-Politiker forderte die Ministerin auf, die Website stattdessen zu einem Informations- und Aufklärungsportal zu machen. Laut Zeitung wollen die Verbraucherpolitiker von Union und FDP an diesem Dienstag den Konflikt erörtern.

Nach dem Willen Aigners sollen die Bürger ab kommendem Jahr die Möglichkeit haben, im Internet subjektiv empfundene Täuschungen oder Irreführungen zu benennen und in Online-Foren mit Experten darüber zu diskutieren. Moderiert wird das Portal von den Verbraucherzentralen, die Wirtschaft soll die Chance haben, Stellungnahmen zu den Beschwerden abzugeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-rebelliert-gegen-aigners-internet-lebensmittelportal-16939.html

Weitere Nachrichten

Trump nach Wahlsieg am 9.11.2016

© über dts Nachrichtenagentur

USA Trump nominiert neuen FBI-Chef

US-Präsident Donald Trump hat sich für einen Nachfolger des entlassenen FBI-Chefs James Comey entschieden. Er werde Christopher Wray für den Posten ...

Verteidigungsministerium

© über dts Nachrichtenagentur

Vorfälle in Pfullendorfer Kaserne Verteidigungsministerium hält an Personalentscheidungen fest

Das Bundesverteidigungsministerium hält trotz der bekannt gewordenen Untersuchungsergebnisse der Staatsanwaltschaft an sämtlichen Personalentscheidungen ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

"Renten-Resterampe" CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer kritisiert SPD-Konzept

Die CSU hat das neue Rentenkonzept der SPD als "Renten-Resterampe" kritisiert und den Sozialdemokraten vorgeworfen, die Finanzierungsfragen in die Zukunft ...

Weitere Schlagzeilen