Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank Schäffler

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2013

"Rettung" der Liberalen FDP-Rebell Schäffler startet bundesweite Initiative

Schäffler hält seine Initiative für erfolgversprechend.

Berlin – Die FDP-interne Gruppierung „Liberaler Aufbruch“ des Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler hat eine Initiative zur Rettung der Liberalen gestartet. In einer „Handelsblatt-Online“ vorliegenden Rundmail an alle FDP-Kreisverbände ruft Schäffler die Parteibasis dazu auf, unabhängig von Entscheidungen der Parteiführung um Philipp Rösler und Rainer Brüderle in die Offensive zu gehen.

„Warten Sie bitte nicht auf personalpolitische Entscheidungen der Parteigremien oder auf den nächsten Bundesparteitag, sondern fangen Sie vor Ort jetzt an – an der Wurzel“, heißt es in dem Aufruf. Mit der Aktion könne die Basis zeigen, „dass Liberale nicht auf Entscheidungen von oben angewiesen sind, sondern selbständig und dezentral handeln können“.

Konkret schlägt Schäffler vor, öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu klassisch liberalen Themen zu veranstalten, etwa zum Schutz der Meinungsfreiheit, der Energie- und Klimapolitik, der Frauen- und Familienpolitik, der Gesundheitspolitik sowie zu Europa, dem Euro und der Überschuldungskrise von Staaten und Banken.

Schäffler hält seine Initiative für erfolgversprechend. Wenn nur fünf Prozent der weit über tausend bekennenden Unterstützer des „Liberalen Aufbruchs“ in der FDP sich ein Herz fassten und in ihren Wohnorten und Kreisen bis zur nächsten Bundestagswahl im September 2013 vier solcher Veranstaltungen organisieren, dann seien das bundesweit über 200 Veranstaltungen.

Hintergrund der Aktion sind die ständigen Querelen innerhalb der FDP. Schäffler riet seinen Parteifreunden, sich daher nicht vom guten Wahlergebnis in Niedersachsen täuschen zu lassen.

„Das Hauptproblem unserer Partei besteht seit der gewonnenen Bundestagswahl 2009 bis heute immer noch darin, von den ständigen Personaldebatten wegzukommen und zu einer überzeugenden und glaubwürdigen Sacharbeit überzugehen“, schreibt er in seinem Mail-Aufruf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-rebell-schaeffler-startet-bundesweite-initiative-59271.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen