Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP offen für Verkürzung

© dapd

14.03.2012

Elternzeit FDP offen für Verkürzung

Nur sinnvoll, wenn den Familien eine entlastende Infrastruktur zur Seite steht.

Berlin – Die FDP zeigt sich offen für eine Verkürzung der Elternzeit von drei auf zwei Jahre. Dies sei aber nur sinnvoll, wenn den Familien eine entlastende Infrastruktur zur Seite stehe, sagte die familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Miriam Gruß, am Mittwoch in Berlin. Familien müssten besser in ihrer Lebensplanung unterstützt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestärkt werden. Gruß forderte flexiblere Arbeitszeiten. Frauen wollten oft mehr und Männer weniger arbeiten.

Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hatte zuvor den achten Familienbericht vorgestellt. Die Expertenkommission, die diesen erarbeitet hat, empfiehlt darin unter anderem eine Verkürzung der Elternzeit. Bislang haben Eltern nach der Geburt eines Kindes Anspruch darauf, drei Jahre von der Arbeit freigestellt zu werden, zwölf Monate davon sind auch auf einen späteren Zeitpunkt übertragbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-offen-fuer-verkuerzung-45682.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Weitere Schlagzeilen