Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP offen für Verkürzung

© dapd

14.03.2012

Elternzeit FDP offen für Verkürzung

Nur sinnvoll, wenn den Familien eine entlastende Infrastruktur zur Seite steht.

Berlin – Die FDP zeigt sich offen für eine Verkürzung der Elternzeit von drei auf zwei Jahre. Dies sei aber nur sinnvoll, wenn den Familien eine entlastende Infrastruktur zur Seite stehe, sagte die familienpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Miriam Gruß, am Mittwoch in Berlin. Familien müssten besser in ihrer Lebensplanung unterstützt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestärkt werden. Gruß forderte flexiblere Arbeitszeiten. Frauen wollten oft mehr und Männer weniger arbeiten.

Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hatte zuvor den achten Familienbericht vorgestellt. Die Expertenkommission, die diesen erarbeitet hat, empfiehlt darin unter anderem eine Verkürzung der Elternzeit. Bislang haben Eltern nach der Geburt eines Kindes Anspruch darauf, drei Jahre von der Arbeit freigestellt zu werden, zwölf Monate davon sind auch auf einen späteren Zeitpunkt übertragbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-offen-fuer-verkuerzung-45682.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen