Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.12.2009

FDP muss wegen Spendenaffäre Millionenstrafe zahlen

Berlin – Die FDP muss wegen der Spendenaffäre um ihren früheren Chef Jürgen Möllemann eine Strafe in Millionenhöhe zahlen. Das urteilte heute das Berliner Verwaltungsgericht. Die bereits im Juli gestellten Forderungen der Bundestagsverwaltung hatten sich auf knapp 3,5 Millionen Euro belaufen. Die Liberalen hatten unter ihrem früheren Chef Jürgen Möllemann zwischen 1996 und 2002 Geldbeträge von insgesamt fast zwei Millionen Euro als anonyme Großspenden angenommen. Dieses Geld war illegal gestückelt auf verschiedene FDP-Konten geflossen, ohne dass eine Offenlegung über die Herkunft und die Verwendung der Beträge erfolgt war. Damit hatte die FDP gegen das im Grundgesetz festgeschriebene Parteiengesetz verstoßen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-muss-wegen-spendenaffaere-millionenstrafe-zahlen-4554.html

Weitere Nachrichten

Angestellte

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Personalanstieg im öffentlichen Dienst im Jahr 2016

Mehr Beschäftigte im sozialen Bereich, an Hochschulen sowie für die öffentliche Sicherheit und Ordnung haben bis Mitte 2016 insgesamt zu einem ...

Steak auf einem Grill

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland

Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland. Allein die Einfuhr von Lebendgeflügel ist in den vergangenen 20 Jahren um fast 260 Prozent ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Nord Stream 2 EU-Kommission macht gegen Pipeline mobil

Nach dem US-Senat macht auch die EU-Kommission gegen die Gasleitung Nord Stream 2 zwischen Deutschland und Russland mobil. "Das ist ein politisches, kein ...

Weitere Schlagzeilen