Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Kubicki mit Ehefrau Annette Marberth 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

28.04.2017

Kubicki FDP mit zweistelligen Ergebnissen in Schleswig-Holstein und NRW

„Spekulationen über eine Zitterpartie im Bund haben sich erledigt.“

Osnabrück – FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki rechnet bei den bevorstehenden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen jeweils mit einem „zweistelligen Ergebnis“ für die FDP. „Ich erwarte ein starkes Signal für die Bundestagswahl im Herbst“, sagte Kubicki der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag).

Mit Blick auf den an diesem Freitag beginnenden Bundesparteitag erklärte der Liberale außerdem Spekulationen über eine Zitterpartie der FDP im Bund für erledigt. „Diese Diskussion werden wir definitiv nicht mehr führen“, meinte Kubicki.

Auch die Debatte über mögliche Koalitionen und Mutmaßungen über die Vorliebe der Freidemokraten für eine Kooperation mit der SPD lehnte der Kieler FDP-Fraktionschef ab. „Ich stehe nicht für ein Bündnis mit der SPD. Ich stehe für die FDP“, sagte der 65-Jährige, der am 24. September wie auch Parteichef Christian Lindner ein Bundestagsmandat anstrebt. Seiner Partei gehe es um die Durchsetzung von politischen Zielen. „Und da gibt es durchaus Bereiche, in denen eine Zusammenarbeit mit der SPD leichter ist als mit der Union“, meinte er. Es gebe aber genauso Bereiche, in denen die Liberalen der Union deutlich näherstünden.

Im Bund liegt die FDP laut Umfragen mehrheitlich bei sechs Prozent. In Schleswig-Holstein, wo am 7. Mai gewählt wird, werden die Liberalen auf neun Prozent taxiert. In Nordrhein-Westfalen, wo am 14. Mai ein Urnengang ansteht, sehen Meinungsforscher die FDP bei zehn Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-mit-zweistelligen-ergebnissen-in-schleswig-holstein-und-nrw-96190.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parkschild

© über dts Nachrichtenagentur

Emnid Rückstand der SPD auf die Union wächst weiter

Der Rückstand der SPD auf die Union im wöchentlichen Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstitut Emnid wächst weiter. In der Umfrage des Instituts für die ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit SPD stellt Merkel Ultimatum

Im Umgang mit den in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten stellt die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Ultimatum. "Wenn Frau Merkel es ...

Donald Trump am 20.01.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche glauben an vorzeitiges Ende von Trumps Präsidentschaft

71 Prozent der Deutschen glaubt laut einer Umfrage nicht daran, dass Donald Trump bis zum Ende seiner Amtszeit US-Präsident bleiben wird. In der Erhebung ...

Weitere Schlagzeilen