Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

05.12.2010

FDP-Medienexperte: ZDF braucht einen Ehrenkodex

Berlin – Der medienpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag, Burkhardt Müller-Sönksen, fordert ZDF-Intendant Markus Schächter auf, sich schnell zu dem Unfall bei „Wetten, dass..?“ zu äußern. „Schächter sollte vor die Kameras treten und für das ZDF einen Ehrenkodex verkünden, der gefährliche Aktionen in Sendungen wie „Wetten, dass..?“ in Zukunft ausschließt“, sagte Müller-Sönksen der Zeitung „Die Welt“.

Menschenleben dürften kein Einschaltpotenzial sein, sagte der FDP-Politiker. „Im Interesse der Quote darf niemand gefährdet werden.“ Das Fernsehen müsse wieder mehr dem fairen olympischen Gedanken des Wettstreits folgen und nicht nur auf den „Thrill“ setzen, dass möglicherweise jemand zu Schaden kommen könne.

Ausdrücklich lobte Müller-Sönksen das Verhalten von Moderator Thomas Gottschalk. „Die Reaktion von Thomas Gottschalk war souverän und der Situation absolut angemessen.“ Allerdings kritisierte er die Redaktion. „Dass eine so feudal ausgestattete Redaktion wie die von `Wetten, dass…“` eine solche Wette annimmt, ist mir rätselhaft.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-medienexperte-zdf-braucht-einen-ehrenkodex-17685.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen