Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2013

FDP Lindner schlägt Beer als Generalsekretärin vor

Generalsekretärin solle den „Dialog mit der Parteibasis intensivieren“.

Berlin – NRW-FDP-Chef Christian Lindner hat für den Fall seiner Wahl zum FDP-Vorsitzenden die amtierende hessische Kultusministerin Nicola Beer als mögliche neue Generalsekretärin vorgeschlagen. Das erklärte Lindner am Freitag in Berlin.

Er halte es dann für eine der wichtigsten Aufgaben der künftigen Generalsekretärin, den „Dialog mit der Parteibasis zu intensivieren“, so Linder. Er wolle die schwierige Lage der Bundestagspause nutzen, die FDP in eine „liberale Mitmachpartei zu wandeln“.

Beer ist seit 2010 Mitglied im Ausschuss der Regionen der Europäischen Union. Im Mai 2012 wurde die damalige Staatssekretärin für Europaangelegenheiten im hessischen Justizministerium zur Kultusministerin ernannt. Sie sagte zur Neuausrichtung der Liberalen: „Der Neustart der FDP muss aus den Ländern kommen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-lindner-schlaegt-beer-als-generalsekretaerin-vor-66577.html

Weitere Nachrichten

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Äußere Sicherheit EU muss mehr Verantwortung übernehmen

Die Europäische Union soll nach dem Willen der EU-Kommission deutlich mehr Verantwortung auch für die äußere Sicherheit Europas übernehmen. Zu den ...

Reisepass

© über dts Nachrichtenagentur

Doppelpass SPD-Kehrtwende unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver

Die Union wertet die Kehrtwende der SPD im Streit um den Doppelpass für Einwandererkinder als unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver. "Die letzten Jahre ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Abschiebungen nach Afghanistan sollen ausgesetzt werden

Nach dem schweren Terroranschlag in Kabul sollen Abschiebungen nach Afghanistan vorerst ausgesetzt werden. Eine entsprechende Regelung will die ...

Weitere Schlagzeilen