Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

20.04.2016

FDP Lindner fordert Zusammenführung von Grundsicherung und Rente

Riester-Versicherer sollen riskantere Anlagen wagen dürfen.

Berlin/Saarbrücken – FDP-Chef Christian Lindner hat gefordert, die Grundsicherung im Alter mit der Rente zusammenzulegen. „Menschen, die keine existenzsichernden Ansprüche in der gesetzlichen Rentenversicherung erworben haben, sollen künftig nicht mehr vom Sozialamt abhängig sein“, schrieb Lindner in einem Gastbeitrag für die „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe) zur aktuellen Rentendebatte. Einkünfte aus einer freiwilligen Altersvorsorge sollten dabei nur teilweise auf die Grundsicherung angerechnet werden, damit ein Anreiz zur Privatvorsorge bleibe.

Um die Riester-Verträge angesichts der Niedrigzinsphase attraktiver zu machen, schlug Lindner zudem vor, den Versicherern „rentablere Anlageformen“ zu erlauben, darunter auch direkte Investitionen in Unternehmen. Lindner sprach sich ferner für einen flexiblen Renteneintritt aus.

Zudem sollten die Bürger über ein spezielles Internetportal jederzeit auf einem „Vorsorgekonto“ ihre kompletten Alterseinkünfte erfahren können, um Versorgungslücken frühzeitig aufdecken zu können. „Ob gesetzliche, private oder betriebliche Altersvorsorge – auf der Online-Plattform soll die bisher erreichte Summe der eigenen Ansprüche abgebildet werden.“

Scharf kritisierte Lindner Vorschläge von SPD-Chef Sigmar Gabriel und CSU-Chef Horst Seehofer zur Stabilisierung der gesetzlichen Renten. Dies sei ein „Wettrennen um die nächste Rentenerhöhung“ und folge wahltaktischem Kalkül. „Auch die Generation der Enkel hat Fairness verdient“, schrieb Lindner.

In dem Beitrag stellte der FDP-Chef die gesetzliche Rente aber nicht grundsätzlich in Frage, sondern verlangte einen Mix aus verpflichtender und freiwilliger Vorsorge. „Wer mehr vorgesorgt hat, muss im Alter auch höhere Leistung bekommen“, so Lindner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-lindner-fordert-zusammenfuehrung-von-grundsicherung-und-rente-93651.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen