Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP lehnt Ramsauers Maut-Pläne ab

© dts Nachrichtenagentur

05.10.2011

Pkw-Maut FDP lehnt Ramsauers Maut-Pläne ab

Düsseldorf – Die FDP ist auf Distanz zu Plänen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) gegangen, in Deutschland eine Pkw-Maut einzuführen. Auch nach den neuerlichen Ankündigungen des Ministers gebe es darüber „noch keine Gesprächsbasis“, sagte der stellvertretende FDP-Fraktionschef Patrick Döring der „Rheinischen Post“.

Entscheidende Fragen seien nicht beantwortet. Wenn Ramsauer den deutschen Autofahrern für die zu zahlende Maut an anderer Stelle eine Kompensation geben und nur die ausländischen Autobahnbenutzer zur zusätzlichen Finanzierung heranziehen wolle, dann sei bei den genannten 76,50 Euro pro Jahresvignette mit Einnahmen von 250 Millionen Euro zu rechnen. So hoch seien aber bereits die laufenden Systemkosten einer Pkw-Maut. Döring sagte zu Ramsauers wiederholten Vorstößen, er sei „überrascht, wie wenig Substanz diese auch nach monatelanger Debatte noch haben“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-lehnt-ramsauers-maut-plaene-ab-29083.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen