Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Marc Lürbke FDP 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

13.04.2017

FDP-Landtagsabgeordneter Warum ließ Nordrhein-Westfalen Adul A. nicht in U-Haft nehmen?

Bedenklich das sich ein mutmaßlicher IS-Kämpfer frei in NRW bewegen konnte.

Bielefeld – Einen Tag, nachdem der Generalbundesanwalt von anderen Behörden Informationen über Abdul A. aus Wuppertal erhalten hat, hat er einen Haftbefehl beim Bundesgerichtshof erwirkt. Der Iraker, der ein erfahrener IS-Kämpfer sein soll, stand vorher im Fokus nordrhein-westfälischer Sicherheitsbehörden.

Der FDP-Landtagsabgeordnete und Innenpolitiker Marc Lürbke sagte dem WESTFALEN-BLATT, er halte es für bedenklich, dass sich trotz der Erfahrungen im Fall Anis Amri ein mutmaßlicher IS-Kämpfer offenbar frei in NRW bewegen konnte. Er hat deshalb eine Kleine Anfrage an NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) verfasst.

„Ich möchte wissen, warum man jemanden, der angeblich Mitglied des IS ist, nicht festnimmt.“ Auch wolle er wissen wie lange man Abdul A. schon im Visier gehabt habe. Ein Sprecher des NRW-Innenministeriums erklärte, machmal fehle „ein Mosaiksteinchen“ für eine Festnahme.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-landtagsabgeordneter-warum-liess-nordrhein-westfalen-adul-a-nicht-in-u-haft-nehmen-95981.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen