Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Abgebrannte Mülltonne bei Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

10.07.2017

FDP-Landeschefin zu G20 Scholz muss „eigene Fehler“ eingestehen

„Olaf Scholz muss jetzt die politischen Konsequenzen ziehen.“

Hamburg – Nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel hat Hamburgs FDP-Landeschefin Katja Suding dem Ersten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ein Ultimatum gestellt.

„Olaf Scholz muss jetzt die politischen Konsequenzen ziehen, indem er bei seiner Regierungserklärung am Mittwoch eigene Fehler eingesteht und die Folgen erläutert“, sagte Suding der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Tut er das nicht in vollem Umfang, ist er für das Bürgermeisteramt nicht länger tragbar“, sagte die Fraktionschefin in der Bürgerschaft und stellvertretende Bundesvorsitzende.

Jetzt werde deutlich, dass die FDP mit ihrer immer wieder vorgebrachten Kritik richtig lag, dass die Hamburgische Landesregierung auf dem linken Auge blind sei, so Suding.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-landeschefin-zu-g20-scholz-muss-eigene-fehler-eingestehen-99168.html

Weitere Nachrichten

Randale in Hamburg in der Nacht auf den 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Heveling fordert Konsequenzen nach G20-Krawallen

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (CDU), hat nach den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg Konsequenzen gefordert. "Es ging ...

Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

Linder „Rechtsstaat darf rechtsfreie Räume nicht weiter tolerieren“

FDP-Chef Christian Lindner hat die gewaltsame Eskalation der G20-Proteste streng verurteilt. "Die Exzesse in Hamburg haben uns eine Lektion erteilt. Steine ...

Ausgebranntes Auto nach Anti-G20-Protestnacht in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Krings kritisiert Hamburgs rot-grünen Senat

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), hat nach den Krawallen am Rande des G20-Gipfels den rot-grünen ...

Weitere Schlagzeilen