Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlergebnis „bittere Niederlage

© FDP

04.09.2011

FDP-Generalsekretär Lindner Wahlergebnis „bittere Niederlage“

„Signal an die Wähler der FDP, die heute auf der Couch geblieben sind“.

Berlin – FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat das Wahlergebnis der Liberalen in Mecklenburg-Vorpommern als eine „bittere Niederlage“ bezeichnet. Angesichts des Scheiterns der FDP an der Fünf-Prozent-Hürde sprach Lindner in der ARD am Sonntagabend von einem „Signal an die Wähler der FDP, die heute auf der Couch geblieben sind“.

Lindner zeigte sich enttäuscht darüber, dass es im Schweriner Landtag nun keine liberale Stimme mehr gebe, während der Wiedereinzug der rechtsextremen NPD als wahrscheinlich gilt. Die FDP müsse nach Ansicht Lindners nun an den „Brot- und Butterthemen“ wie einem stabilen Euro und sicheren Arbeitsplätzen arbeiten.

Die FDP hat bei den Landtagswahlen im nordöstlichen Bundesland aktuellen Hochrechnungen zufolge lediglich 2,8 Prozent erreicht und somit gut zwei von drei Wählern im Vergleich zur vorherigen Wahl verloren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-generalsekretaer-christian-lindner-wahlergebnis-bittere-niederlage-27330.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen