Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.08.2010

FDP-Forderung stellt Rüstungsprojekt auf die Kippe

Düsseldorf – Die Forderung der FDP, die Bestellungen von Militärtransportern wegen Finanzengen zu reduzieren, stellt möglicherweise ein großes Rüstungsprojekt auf die Kippe. Dies sagte der Beauftragte der IG Metall dem „Handelsblatt“. FDP-Fraktionschef Jürgen Koppelin hatte zuvor gefordert, statt der 60 Transportflugzeuge, nur 40 Stück des Airbus A400M zu bestellen, da die von früheren Regierungen geplanten 60 Flugzeuge nicht notwendig seien.

Der Gewerkschaftsbeauftragte sagte, man habe sich im März mit sieben Bestellernationen auf insgesamt 180 Flugzeuge geeinigt. Allein die Abbestellung von 20 Maschinen durch die Bundesregierung bringe das Unternehmen unter die Wirtschaftlichkeitsgrenze. Dadurch seien auch 10.000 Arbeitsplätze in Deutschland bedroht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-forderung-stellt-ruestungsprojekt-auf-die-kippe-12747.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen