Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

FDP erteilt Unions-Plänen Absage

© dapd

04.03.2012

Frauenquote FDP erteilt Unions-Plänen Absage

„Die Frauenquote löst die Probleme von Kinderbetreuung und Teilzeitjobs in keiner Weise“.

Berlin – Die FDP hat Plänen von Unions-Politikerinnen zur Einführung einer gesetzlichen Frauenquote in Unternehmensvorständen eine klare Absage erteilt. „Eine Frauenquote in Vorständen und Aufsichtsräten von börsennotierten Gesellschaften ist ein Programm für vielleicht 200 Frauen in ganz Deutschland und löst die Probleme von Kinderbetreuung und Teilzeitjobs in keiner Weise. Das sind die drängenden Aufgaben“, sagte FDP-Generalsekretär Patrick Döring der „Bild am Sonntag“.

Die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Birgit Homburger, kritisierte Quotenpläne und Forderungen nach einem Betreuungsgeld beim Koalitionspartner CSU: „Die CSU will Herdprämie und Quote. Das passt nicht zusammen.“ Homburger sprach sich für unternehmerische Selbstverpflichtungen statt gesetzlicher Frauenquoten aus.

Demgegenüber forderte die stellvertretende Generalsekretärin der CSU, Dorothee Bär, erneut eine gesetzliche Frauenquote. Bär schreibt in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag“: „Die Zeit ist überreif für eine Frauenquote in Vorständen und Aufsichtsräten. Ich sehe keine Lösung mehr, die ohne Gesetze auskommt.“ Es habe sich gezeigt, dass die freiwilligen Selbstverpflichtungen nichts brächten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-erteilt-unions-plaenen-absage-43848.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen