Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP droht Schäuble mit Ablehnung bei Abstimmung zu Rettungsschirm

© dts Nachrichtenagentur

26.09.2011

Euro-Krise FDP droht Schäuble mit Ablehnung bei Abstimmung zu Rettungsschirm

Berlin – Die FDP droht Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) damit, dem Gesetz zum Euro-Rettungsschirm nicht zuzustimmen. Wie die in Berlin erscheinende Tageszeitung „Die Welt“ berichtet, sind Überlegungen des Ministers, die Ausleihkapazität des Rettungsschirms über eine sogenannte Hebelwirkung noch einmal drastisch auszuweiten, der Grund für die Drohung der Liberalen. „Wenn der deutsche Finanzminister nicht sofort klarstellt, dass es keine Hebelwirkung geben wird, stimmen wir dem Gesetz nicht zu“, sagte FDP-Finanzexperte Hermann Otto Solms der Zeitung.

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages bezog sich auf entsprechende Äußerungen Schäubles am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) am Wochenende. Schäuble hatte in Washington Sympathie für den Vorschlag signalisiert, die Schlagkraft des EFSF über eine Hebelwirkung entsprechend zu erhöhen. Für die Liberalen ist diese Position nicht tragbar.

„Die FDP lehnt jegliche Hebelwirkung beim EFSF ab“, unterstrich Solms und kritisierte, dass die Überlegungen Schäubles eine Umgehung des EFSF-Gesetzes bedeuteten. „Dann hätten wir uns die monatelangen Verhandlungen über die Einbeziehung des Parlaments gleich sparen können, wenn die Umgehung des Bundestages nun durch die kalte Küche kommt“, monierte der Liberale.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-droht-schaeuble-mit-ablehnung-bei-abstimmung-zu-rettungsschirm-28715.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen