Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

16.01.2011

FDP-Chef Westerwelle trotzt weiterhin parteiinterner Kritik

Berlin – FDP-Chef Guido Westerwelle will ungeachtet der heftigen innerparteilichen Kritik „mit Elan und mit Ausdauer“ für einen Politikwechsel „hin zu mehr Freiheit in Verantwortung“ kämpfen. Dieser „Auftrag“ erwachse aus dem Rekordergebnis der FDP bei der Bundestagswahl, sagte Westerwelle in einem Interview mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Wer politische Verantwortung trage, müsse mit Zustimmung ebenso umgehen können wie mit Kritik. „Ich bin ein Kämpfer“, fügte Westerwelle hinzu. „Ich habe mich ehrlich geprüft und weiß, dass wir Liberale das Richtige tun. In der Wirtschaft, bei der Vorfahrt für Bildung und bei den Bürgerrechten.“

Mit Blick auf die Landtagswahl in Baden-Württemberg zeigte sich Westerwelle überzeugt davon, dass seine Partei ein „gutes, vielleicht sogar ein sehr gutes Ergebnis erzielen“ werde: „Für mich ist entscheidend, dass die schwarz-gelbe Koalition in Stuttgart als eine der erfolgreichsten Landesregierungen zum Wohl der Menschen im Südwesten bestätigt wird.“ Baden-Württemberg müsse Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in ganz Deutschland bleiben und dürfe nicht einer linken Regierung in die Hände fallen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-chef-westerwelle-trotzt-weiterhin-parteiinterner-kritik-18918.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen