Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

08.02.2013

Rassismusvorwürfe FDP-Chef Rösler nimmt Hahn in Schutz

„Jörg-Uwe Hahn ist über jeden Verdacht des Rassismus erhaben.“

Berlin – FDP-Chef Philipp Rösler hat den hessischen Landesvorsitzenden der Liberalen, Jörg-Uwe Hahn, gegen den Vorwurf des Rassismus in Schutz genommen. „Ich verstehe die Aufregung über die vielfach kritisierte Interview-Äußerung von Jörg-Uwe Hahn vom Donnerstag nicht“, hieß es am Freitag in einer Erklärung Röslers.

Hahn habe als Integrationsminister in Hessen in den vergangenen Jahren „erfolgreich gewirkt“, so Rösler weiter. Das würden auch die positiven Stellungnahmen aus den Verbänden der Menschen mit Migrationshintergrund zeigen. „Jörg-Uwe Hahn ist über jeden Verdacht des Rassismus erhaben“, betonte der FDP-Chef.

Hahn hatte mit einer Interview-Aussage für Wirbel gesorgt, als er die gesellschaftliche Akzeptanz eines „asiatisch aussehenden Vizekanzlers“ in Frage stellte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-chef-roesler-nimmt-hahn-in-schutz-59783.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen