Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

17.03.2015

FDP-Chef Lindner Soli bis 2020 abschaffen

Eine Entlastung der Bundesbürger sei ein Gebot der Gerechtigkeit.

Berlin – Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner fordert die Abschaffung des Solidaritätszuschlags bis zum Jahr 2020. Eine Entlastung der Bundesbürger sei ein Gebot der Gerechtigkeit: „Der Staat schwimmt im Geld seiner Bürger“, erklärte Lindner am Dienstag. „Die Niedrigzinsen sorgen für eine Umverteilung von Privat zu Staat und damit der Zukunft zur Gegenwart.“

Auch die „schwarze Null“ sei nicht von Union und SPD erarbeitet worden, sondern bloß „den Umständen geschuldet“, so der Freidemokraft weiter. „Eine ernsthafte Ausgabenkritik hat die Große Koalition bisher nicht vorgenommen.“

Es wäre nur fair, wenn die Regierung die Bürger entlaste, „indem sie den Soli bis 2020 komplett abschafft“, sagte Lindner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-chef-lindner-soli-bis-2020-abschaffen-80505.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen