Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

02.04.2015

FDP-Chef Lindner Partei hat keine finanziellen Probleme

„Nein, unsere Finanzen sind im Gegenteil konsolidiert.“

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner hat Berichten widersprochen, denen zufolge die Freidemokraten finanzielle Probleme hätten. „Nein, unsere Finanzen sind im Gegenteil konsolidiert. Das war die erste Priorität nach der Wahlniederlage 2013“, sagte Lindner im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe). „Wir haben als Partei das gemacht, was wir ansonsten vom Staat fordern: mit weniger Geld effektiver arbeiten.“

Inzwischen überstiegen die Einnahmen deutlich die Ausgaben. „2014 haben wir einen Überschuss von rund einer Million Euro erzielt. Wir werden so 2017 als Partei außerhalb des Bundestages wieder ein Kampagnen-Budget in der Höhe haben wie als Regierungspartei 2013“, sagte Lindner.

Der FDP-Chef kündigte zur Finanzierung künftiger Wahlkämpfe einen Sonderfonds der Kreisverbände an. „Jetzt wollen wir organisatorisch einen nächsten Schritt gehen. Wir werden wie schon in Hamburg ab jetzt alle Wahlkämpfe zu einem Projekt der Gesamtpartei machen“, sagte Lindner.

„Dazu schlagen wir einen Investitionsfonds der Kreisverbände vor, um die politische Arbeit in den Ländern zu stärken.“ Er diskutiere zur Zeit in der gesamten Partei auf vielen Veranstaltungen darüber, so Lindner weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-chef-lindner-partei-hat-keine-finanziellen-probleme-81483.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen