Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP-Abgeordneter fordert Auflösung

© dapd

24.04.2012

Islamkonferenz FDP-Abgeordneter fordert Auflösung

„Dialog mit den Muslimen soll in den Integrationsgipfel der Bundesregierung integriert werden“.

Stuttgart – Der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Hartfrid Wolff, ist unzufrieden mit der Integrationspolitik der Bundesregierung. „Die Islamkonferenz sollte aufgelöst und der Dialog mit den Muslimen in den Integrationsgipfel der Bundesregierung integriert werden“, sagte Wolff den „Stuttgarter Nachrichten“ (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. Der Islam und die Muslime gehörten zu Deutschland. „Deshalb müssen wir größere Anstrengungen zur Integration der Muslime unternehmen und den Dialog unter den Aspekten der Integration intensivieren“, sagte Wolff.

Unionsbundestagsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hatte gesagt, die Muslime gehörten zwar zu Deutschland, nicht aber der Islam.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fdp-abgeordneter-fordert-aufloesung-52148.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen