Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

FC Bayern verliert in Leverkusen

© dapd

03.03.2012

1. Bundesliga FC Bayern verliert in Leverkusen

0:2 in Leverkusen – Dortmund droht zu enteilen – Gomez vergibt größte Torchance.

Leverkusen – Trainer Jupp Heynckes hat bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte mit Bayern München einen weiteren Rückschlag im Titelrennen der Fußball-Bundesliga eingesteckt. Der Herbstmeister verlor bei Bayer Leverkusen in einem packenden Spiel 0:2 (0:0), wodurch sich am Samstagabend der Rückstand auf Titelverteidiger Borussia Dortmund auf sieben Zähler vergrößern könnte. Stefan Kießling (79. Minute) aus kurzer Distanz und Karim Bellarabi (90.) schossen die Treffer für Leverkusen. Damit warten die Münchner nun seit vier Spielen bzw. 83 Tagen auf einen Auswärtssieg.

Die Leverkusener, die mit 40 Punkten weiter auf einem Europa-League-Platz liegen, dürfen indes mit einem Erfolg im Gepäck die Reise zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Barcelona am Mittwoch antreten. Für Bayer war es der erste Erfolg gegen den Rekordmeister seit dem vom 28. August 2004 (4:1).

Leno verhindert frühen Rückstand

Vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena legte die Heynckes-Mannschaft ähnlich wie im Schalke-Spiel am vergangenen Sonntag (2:0) einen furiosen Start hin. Die Leverkusener kamen angesichts des großen Drucks in der ersten Viertelstunde kaum zum Luftholen. Dabei durfte sich Bayer bei Schlussmann Bernd Leno bedanken, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand gerieten.

Bereits in der zweiten Minute parierte der Youngster einen Schuss von David Alaba aus kurzer Entfernung. Elf Minuten später war er bei einem 20-Meter-Schuss von Arjen Robben zur Stelle. Der Niederländer, der unter der Woche nach seinen zwei Toren beim 3:2-Sieg in England selbstbewusst zu den Bayern gestoßen war, begann diesmal auf der ungewohnten linken Seite für Franck Ribery. Der Mittelfeldstar aus Frankreich, der im Länderspiel gegen Deutschland (2:1) einen Pferdekuss erlitten hatte, nahm zunächst auf der Bank Platz und wurde erst in der 61. Minute eingewechselt.

Gomez mit größter Bayern-Chance

Bis dahin hätten die Bayern eigentlich längst führen müssen. So hatte Thomas Müller per Kopf eine weitere gute Gelegenheit (36.). Die beste Chance der ersten 45 Minuten vergab aber Mario Gomez. Nach einem Traumpass von Robben umkurvte der Torjäger auch Leno. Das erste Pflichtspieltor des Nationalstürmers nach 403 Minuten verhinderte aber Manuel Friedrich mit einem Spagat. Später musste Gomez für Ribery aus dem Spiel.

Bereits seit Donnerstag hatten sich die Bayern in Köln auf das Spiel vorbereitet. Für Heynckes war es eine besondere Begegnung, hatte er in der vergangenen Saison noch auf der Leverkusener Bank gesessen und immerhin die Vizemeisterschaft geholt.

Und was hatte seine alte Mannschaft zu bieten? Die Leverkusener benötigten eine geraume Zeit, ehe auch sie am Spiel teilnahmen. Dabei hatten die Gastgeber in Person von „Maskenmann“ Andre Schürrle durchaus ihre Chancen. Zweimal wusste aber Manuel Neuer einen Torerfolg des 20-Jährigen, der gegen Frankreich einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, einen Torerfolg zu verhindern (31. und 43.).

Leverkusen gegen Ende immer mutiger und erfolgreich

Zur zweiten Halbzeit bewies Bayer-Trainer Robin Dutt Mut. Für Abwehrmann Friedrich brachte er in Eren Derdiyok einen zweiten Stürmer ins Spiel. Die größte Chance hatten aber zunächst wieder die Bayern, allerdings scheiterte erneut Robben am starken Leno (58.). Danach erlebten die Bayern aber einige Schrecksekunden, als zunächst Stefan Reinartz aus fünf Metern den Ball über das Tor setzte (63.). Zwei Minuten später musste Neuer gegen Kießling und Derdiyok Kopf und Kragen riskieren.

Gut zehn Minuten vor Schluss gelang Kießling mit einem Schuss aus kurzer Distanz Bayers Führungstreffer. Zuvor hatte Neuer bei einer Hereingabe von Castro schlecht ausgesehen, Derdiyok konnte den Ball akrobatisch ablegen und Kießling vollenden. Den Schlusspunkt setzte Bellarabi, der einen Konter zur endgültigen Entscheidung abschloss, als alle Münchner weit aufgerückt waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fcb-bayern-verliert-in-leverkusen-43783.html

Weitere Nachrichten

RB Leipzig - HSV am 11.02.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball David Wagner schließt Wechsel in die Bundesliga nicht aus

Fußballtrainer David Wagner lässt seinen Verbleib bei Huddersfield Town trotz des sensationellen Aufstiegs in die Premier League offen. "Es wird zeitnah ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Champions-League Real Madrid gewinnt Finale gegen Juventus Turin

Real Madrid hat die Champions League der Saison 2016/17 gewonnen. Die Spanier setzten sich am Samstagabend in Cardiff im Finale gegen Juventus Turin mit ...

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fangewalt Innenminister Pistorius beruft Fußballgipfel ein

In der Diskussion um die zunehmende Fangewalt im Fußball wird Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) für 10. August einen Fußballgipfel in ...

Weitere Schlagzeilen