Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Anatolij Tymoschtschuk FC Bayern München

© Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

21.07.2012

Testspiel FC Bayern verliert gegen SSC Neapel mit 2:3

„Das war ein wertvoller und guter Test.“

Arco – Der FC Bayern München hat im vierten Vorbereitungsspiel seine erste Niederlage hinnehmen müssen: Zum Abschluss des Trainingslagers im Trentino unterlag der deutsche Rekordmeister dem italienischen Verein SSC Neapel knapp mit 2:3 (1:1).

Vor 3.083 Zuschauern im ausverkauften Stadion von Arco brachte David Alaba (16. Minute) die Bayern in Führung, Paolo Cannavaro (45.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich.

Im zweiten Durchgang legten zunächst die Italiener durch Goran Pandev (67.) vor, ehe Xherdan Shaqiri (73.) mit einem Traumtor das 2:2 erzielte. In der Schlussphase gelang dann Lorenzo Insigne (82.) mit einem Distanzschuss der Siegtreffer.

„Das war ein wertvoller und guter Test, der viel aussagekräftiger ist, als wenn wir gegen eine Mannschaft 11:0 gewinnen“, erklärte Bayern-Trainer Jupp Heynckes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-verliert-gegen-ssc-neapel-mit-23-55522.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen