Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Neue Sorgen um Bastian Schweinsteiger

© dapd

24.01.2012

FC Bayern München Neue Sorgen um Bastian Schweinsteiger

Training abgebrochen, Einsatz gegen Wolfsburg nicht gesichert.

München – Es passte zur frostigen Stimmung beim FC Bayern München, dass das Nachmittagstraining am Dienstag wegen des Wintereinbruchs kurzfristig gestrichen werden musste. Bastian Schweinsteiger war da längst zur Untersuchung in die Praxis von Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gedüst. Das Sorgenkind hatte das Vormittagstraining auf glattem Geläuf nach nur einer Viertelstunde wegen neuerlicher Knieprobleme abbrechen müssen. Nach dapd-Informationen liegt im Gelenk keine schwere Verletzung vor, aber der Einsatz im Schlüsselspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg ist gefährdet.

“Er hat ein Ziehen in der gereizten Sehne gespürt”, berichtete Markus Hörwick. Der Bayern-Pressesprecher betonte danach zwar, dass nicht die Gefahr einer Sehnenrisses oder einer anderen schweren Verletzung besteht. Aber die latenten Sorgen um den Mittelfeldregisseur, der gerade nach einer zweieinhalbmonatigen Pause wegen eines Schlüsselbeinbruchs sein Comeback gefeiert hat, belasten den Fußball-Rekordmeister nach dem beim 1:3 in Mönchengladbach völlig missratenen Saisonstart zusätzlich.

Es wird vor allem über die wacklige Bayern-Abwehr diskutiert. Trainer Jupp Heynckes kritisierte Torwart Manuel Neuer nach seinem schweren Patzer im Auftaktspiel ungewohnt heftig, und Ehrenpräsident Franz Beckenbauer nahm das Paar Jerome Boateng und Arjen Robben auf der rechten Seite unter Beschuss. “Die beiden passen nicht zusammen. Der Boateng schießt den Ball immer auf die andere Seite, dann ist der Robben unzufrieden, weil er jeden Ball haben will – das passt nicht”, grantelte der “Kaiser” bei Sky.

Die Replik von Nationalspieler Boateng kam in der Pressekonferenz am Dienstag. “Nur, weil es ein Spiel nicht geklappt hat, muss man ja nicht alles infrage stellen. Ich glaube nicht, dass man nach einem Spiel sagen kann, dass es nicht passt”, sagte der Abwehrspieler. Die Wahrscheinlichkeit, dass es nach dem missglückten Versuch in Gladbach noch einmal zum Duo Boateng/Robben kommt, ist allerdings sehr gering. Wegen des Mittelfußbruchs von Daniel van Buyten soll Boateng neben Holger Badstuber in die Innenverteidigung rücken.

Weil neben dem mindestens zwei Monate fehlenden van Buyten auch Diego Contento nach einem Zehenbruch derzeit nicht einsatzfähig ist, wird im Bayern-Umfeld über die Blitz-Verpflichtung eines Abwehrspielers bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar diskutiert. Doch sowohl Heynckes als auch Sportdirektor Christian Nerlinger wollen mit dem derzeitigen Kader auskommen, obwohl es eigentlich kaum noch Alternativen im Abwehrbereich gibt. “Wir haben genug Qualität in der Abwehr”, verkündete Boateng, natürlich vor allem im eigenen Interesse: “Breno ist schließlich auch noch da.”

Der sportlich bislang ohnehin nur bedingt konkurrenzfähige Brasilianer hat sich allerdings durch unbedachte Twitter-Äußerungen und den Besuch in einem Tatoo-Studio trotz Krankmeldung selbst ins Abseits gestellt. Bleiben als potenzielle Alternativen nur noch die Mittelfeldspieler Luiz Gustavo und Anatolij Timoschtschuk. Der Ukrainer, der seinen im Sommer auslaufenden Vertrag gern verlängern will, ist aber nicht besonders begeistert: “Wenn ich muss, spiele ich da auch.”

Viel wichtiger als die prekäre personelle Situation ist aber die Wiederentdeckung des Teamgeists beim FC Bayern. Das glaubt zumindest Jerome Boateng: “Man hat in Gladbach nicht gesehen, dass wir das nach dem Rückstand als Mannschaft umbiegen wollen. Wir müssen jetzt aufpassen und die Kurve kriegen.” Schließlich ist aus dem Bayern-Solo ein Vierkampf geworden, in dem Borussia Dortmund und Schalke 04 punktgleich und Gladbach nur einen Zähler dahinter auf Fehler des Meisterschaftsfavoriten lauern. Timoschtschuk findet genau diese Situation perfekt: “Alle warten, was Bayern jetzt nach dem letzten Spiel macht. Das ist mehr Druck und wir müssen uns mehr konzentrieren.” Zumal erneut der Ausfall von Bastian Schweinsteiger droht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-neue-sorgen-um-schweinsteiger-35929.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen