Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Triple-Traum oder Trauma?

© dapd

06.02.2012

FC Bayern München Triple-Traum oder Trauma?

Mitten in die Zeit voller Ratlosigkeit fällt für Bayern das erste K.o.-Spiel.

München – Bastian Schweinsteiger und Uli Hoeneß genossen den sonntäglichen Ausflug zum Heimspiel von Bayern Münchens Basketballern. Sie quasselten, lachten, fieberten mit – zwei Stunden ohne Sorgen taten gut vor der ersten “Woche der Wahrheit”. Nach dem bescheidenen 1:1 beim Hamburger SV blickt der kriselnde Rekordmeister als Jäger auf die kommenden sieben Tage, die der Saison voller Hoffnung eine vorentscheidende Tendenz geben könnten. Mitten in die Zeit voller Ratlosigkeit fällt das erste K.o.-Spiel – und die Entscheidung: Triple-Traum oder Trauma?

Die Analyse, die Schweinsteiger im Kreise seiner Kollegen wenige Stunden zuvor hatte über sich ergehen lassen, gab keinen Anlass zur Freude. “Ich bin ruhig, sachlich, aber bestimmt gewesen. Ein Trainer muss auch mal Tacheles reden”, sagte Jupp Heynckes am Montag in München. Dem 66-Jährigen bleibt bis zur Abreise nicht viel Zeit, seine Elf auf das Viertelfinale des DFB-Pokals am Mittwoch (20.30 Uhr) in Stuttgart vorzubereiten. Den Stolper-Start in die Rückrunde nimmt Heynckes aber “gelassen” hin, betonte er: “Und wir haben jetzt eine gute Gelegenheit, uns so zu präsentieren, dass unser Selbstverständnis zurückkommt. Wir müssen Flagge zeigen.”

Beckenbauer spricht Klartext: “Dortmund jetzt Favorit”

Die Mannschaft wisse, “worum es jetzt geht. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis. Dafür müssen wir auch was verändern”, führte Heynckes fort. Was genau, das blieb aber ein Geheimnis.

Die Liga-Sorgen nach mageren vier Punkten aus drei Spielen auszublenden, scheint gar nicht so leicht – zumal sich die bayerischen Probleme nicht vom einen auf den anderen Tag beseitigen lassen. Vor allem die Kreativitätlosigkeit des offensiven Star-Ensembles ließ die Bayern binnen zwei Wochen vom Gejagten zum Jäger werden. Ehrenpräsident Franz Beckenbauer nahm der Mannschaft via “Bild”-Zeitung zumindest schon mal den Druck des Favoriten: “Dortmund ist deutscher Meister, nun auch Tabellenführer – und damit der Titelfavorit”, schrieb der 66-Jährige. Die ersten Selbstzweifel.

“Die Leichtigkeit” fehle, Heynckes nennt es “das Selbstverständnis. Der Start in die Hinrunde entspricht nicht unserem Anspruchsniveau.” In den Situationen, die Jürgen Klopps Mannschaft mit Zauber-Fußball löst, stagnieren die Bayern. Mittlerweile hat wohl jede Mannschaft kapiert, wie das Münchner Hochbegabten-Mittelfeld zu stoppen ist.

Henyckes: “Mittelfeld wird explodieren”

Heynckes’ offensives “Luxusproblem” hat sich zu einer ernsthaften Problemstelle gemausert. “Es ist nur eine Frage der Zeit, dann wird das Mittelfeld explodieren”, sagte der Trainer dennoch. Stefan Effenbergs Vorschlag zu einer “Systemveränderung” gegen die Berechenbarkeit nahm Heynckes mit einem Lächeln zur Kenntnis. Dass Olaf Thon die strauchelnden Superstars Franck Ribery und Arjen Robben im “Kicker” als “Primadonnen” bezeichnete, brachte ihn auch nicht aus der Ruhe.

Heynckes kann an diesen bitterkalten Tagen wohl nichts weniger gebrauchen als schlaue Ratschläge der Öffentlichkeit. Der Coach ist selbst noch damit beschäftigt, das Puzzle in die richtige Form zu bringen. Zumindest steht im Pokal Rafinha als Rechtsverteidiger wieder zur Verfügung. Auch Arjen Robben, der am späten Sonntagabend Vater eines Sohnes namens Kai wurde, kann die Reise antreten.

“Es kann kippen” an diesem Mittwoch, formulierte Kapitän Philipp Lahm stellvertretend für die Mannschaft. Und Beckenbauer sprach aus, was jeder weiß: “Die schwierige Zeit für Bayern beginnt erst mit der Zusatzbelastung durch die Champions League. Die Dortmunder sitzen dann gemütlich auf dem Sofa.” Wie am Mittwoch, bei Bayerns erstem Schicksalsspiel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-muenchen-triple-traum-oder-trauma-38355.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen