Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Pep Guardiola

© Alex Tremps / Ottobdn / CC BY 2.0

14.03.2014

FC Bayern München Pep Guardiola würdigt Hoeneß

„Er ist mein Freund und er wird mein Freund bleiben.“

München – FC-Bayern Trainer hat den ehemaligen Präsidenten des Vereins, Uli Hoeneß, nach seinem Rücktritt in Folge des Urteils im Steuerprozess, gewürdigt. Er habe in den nur neun Monaten, die er für den Verein gearbeitet habe, gesehen, wie wichtig Hoeneß für den Verein war, so Guardiola am Freitag vor der Presse.

Dank Hoeneß sei der Verein, was er heute ist. Das sei nicht nur seine eigene Meinung, sondern auch die aller Mitarbeiter. „Er verdient unseren Respekt“, so der Bayern Coach. „Er ist mein Freund und er wird mein Freund bleiben.“ Nun müsse man so weiter machen, „wie wir es von Uli gelernt haben“.

Mit Blick auf die Begegnung mit Leverkusen am Samstag sagte er, das Team müsse in der Lage sein, sich trotz allem auf das Spiel zu konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-muenchen-pep-guardiola-wuerdigt-hoeness-69873.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen