Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Franck Ribéry FC Bayern München

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

02.12.2013

FC Bayern München Kein Ribéry-Comeback im Pokal gegen Augsburg

Xherdan Shaqiri könnte in den Bayern-Kader zurückkehren.

München – Franck Ribéry vom FC Bayern München wird nach „Kicker“-Informationen im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FC Augsburg nicht auf den Fußballplatz zurückkehren. Ribéry muss seit dem WM-Playoff-Rückspiel der französischen Nationalmannschaft gegen die Ukraine wegen einer angebrochenen Rippe pausieren. Der deutsche Rekordmeister hatte gehofft, dass der 30-jährige Flügelflitzer in der Fuggerstadt sein Comeback geben könne.

Während Ribéry wohl ausfällt, könnte Xherdan Shaqiri nach überstandenem Muskelbündelriss in den Bayern-Kader zurückkehren. Für Mannschaftskapitän Philipp Lahm, der sich den Oberschenkel gezerrt hatte, kommt die Partie gegen Augsburg wohl noch zu früh, wie der „Kicker“ weiter berichtet.

Die Bayern treffen am Mittwochabend auf den FC Augsburg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fc-bayern-muenchen-kein-ribery-comeback-im-dfb-pokal-gegen-augsburg-67750.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen