Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

FBI-Dienstmarke

© FBI, dts Nachrichtenagentur

23.08.2012

Raubkopierte Android-Apps FBI schließt drei Webseiten

„Applanet“, „Appbucket“ und „Snappzmarket“ geschlossen.

Washington – Die US-Bundespolizei FBI hat in Zusammenarbeit mit der Cyberkriminalitäts-Abteilung des Justizministeriums und mehreren Bundesanwälten drei Webseiten geschlossen, auf denen raubkopierte mobile Anwendungen für Android-Geräte angeboten wurden. Die Schließung der Seiten „Applanet“, „Appbucket“ und „Snappzmarket“ war nach Angaben des US-Justizministeriums die erste von illegalen Marktplätzen für mobile Anwendungen überhaupt.

Nutzer der Raubkopierer-Seiten werden beim Aufrufen der Homepages auf die Beschlagnahme selbiger hingewiesen, ein Banner macht zudem darauf aufmerksam, dass der Download illegaler Anwendungen ein Verbrechen sei.

„Die Urheberrechte gelten für Smartphone- und Tablet-Apps genauso wie für jede andere Software, Musik oder Texte“, betonte die Bundesanwältin Sally Quillian Yates.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fbi-schliesst-drei-webseiten-56114.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen