Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Faszination Kreuzfahrtschiff überstrahlt Unglück in Italien

© dapd

20.01.2012

Schiffbau Faszination Kreuzfahrtschiff überstrahlt Unglück in Italien

Sicherheitsbedenken spielen bei Zuschauern der Emsüberführung der “Disney Fantasy” keine Rolle.

Papenburg/Weener – Es ist verdammt eng: 56 Meter hoch, 37 Meter breit und 340 Meter lang bahnt sich das neue Kreuzfahrtschiff “Disney Fantasy” im Schneckentempo seinen Weg durch die schmale Ems Richtung Nordsee. Rechts und links bleibt an einigen Stellen nur eine Handbreit Platz zwischen Ozeanriese und Brückenpfeilern oder Schleusentoren. Tausende von Menschen verfolgen das Spektakel auf den Emsdeichen. Angst haben sie nicht vor dem schwimmenden Koloss. An einen möglichen Unfall denkt hier niemand. Die Faszination überwiegt.

“Das machen die hier doch im Schlaf”, sagt der Servicemann eines mobilen Toilettenwagens vor der Meyer Werft im emsländischen Papenburg. Er meint die Mitarbeiter der Emder Lotsenbrüderschaft, die die “Disney Fantasy” mit zwei Schleppern in der richtigen Spur halten.

Von Papenburg aus ist das Schiff am Freitagmittag zu seiner ersten Fahrt aufgebrochen. Auf dem Werftvorplatz stehen etwa 100 Wohnmobile. Deren Besatzungen beobachten das Ablegemanöver aus ihren warmen und trockenen Fahrzeugen heraus. Von einer drohenden Gefahr vor dem Hintergrund der “Costa Concordia”-Katastrophe wollen sie nichts wissen.

“Daran war doch nur der Kapitän schuld. Der hätte nicht so dicht an die Küste heranfahren dürfen”, sagt Helga Amen. Die 60-Jährige ist mit ihrem Mann Günter bereits am Donnerstag aus dem 200 Kilometer entfernten Dorsten in Nordrhein-Westfalen angereist, um nichts zu verpassen. “Das Risiko hier halte ich für gering. Man kann das nicht vergleichen”, ergänzt ihr 62-jähriger Ehemann. Amens sind zum dritten Mal vor Ort und würden gerne einmal mitfahren. “Wir nehmen auch Stehplätze”, sagt Helga Amen.

Die vierte Emsüberführung eines Kreuzfahrtschiffes macht Martina Kampen aus dem ostfriesischen Hesel mit. Seit dem Ausdocken der “Disney Fantasy” vor zwei Wochen steht die 51-Jährige mit ihrem Festzelt vor der Werft und verkauft darin Kaffee und Kuchen. “Über die Sicherheit machen wir uns hier keine Gedanken. Müssen wir auch nicht”, sagt sie.

Etwas differenzierter betrachtet der 71-jährige Heinrich Ritz aus dem ostfriesischen Weener das Spektakel. “Es ist schon überwältigend”, sagt er, während der schwarz-weiß angemalte Schiffsriese mit den roten Schornsteinen an ihm und seiner Heimatstadt vorbeifährt. “Andererseits ist die Ems fast tot”, fügt Ritz an. Das ständige Ausbaggern und Aufstauen, damit die Meyer-Schiffe genügend Wasser unter dem Kiel haben, setze dem Fluss stark zu.

“Früher bin ich noch hier durchgeschwommen”, erzählt Ritz. Heute sei das wegen der erhöhten Fließgeschwindigkeit kaum noch möglich. Trotz dieser Kritik hat er eines nicht: “Sicherheitsbedenken?”, fragt Ritz. “Wenn die Schiffe nicht noch viel höher werden, passiert hier gar nichts”, gibt er sich die Antwort selbst. Während Micky-Maus- und Donald-Figuren von Bord des vorbeifahrenden Schiffes winken, hat Ritz genug gesehen und läuft über den Deich nach Hause.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/faszination-kreuzfahrtschiff-uberstrahlt-ungluck-in-italien-35266.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen