Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ilse Aigner CSU

© J. Patrick Fischer / CC BY-SA 3.0

09.01.2016

Aigner Fast 90% der Flüchtlinge fehlt Qualifikation für Arbeitsmarkt

Die Integration gelinge aber nur über Arbeit und nicht von heute auf morgen.

Düsseldorf – Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat eine düstere Prognose der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen gestellt. „Inzwischen wissen wir, dass fast 90 Prozent der Flüchtlinge keine ausreichende Qualifikation mitbringen, um direkt in den deutschen Arbeitsmarkt integriert zu werden“, sagte Aigner der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Die Integration gelinge aber nur über Arbeit und nicht von heute auf morgen. „Es wird in vielen Fällen Jahre dauern, bis die sprachlichen Voraussetzungen und weitere Bedingungen für den Eintritt in den anspruchsvollen deutschen Arbeitsmarkt erfüllt sind“, sagte die CSU-Politikerin voraus.

Hier sei auch die Wirtschaft gefordert, die die Koalition in Berlin deshalb nicht mit mehr Bürokratie und weniger Flexibilität belasten dürfe. Deshalb sei es an der Zeit, die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag zu überprüfen. „Die Verabredung zu den Werk- und Zeitverträgen stammen aus einer Zeit, in der die neuen Herausforderungen nicht absehbar waren“, erklärte Aigner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fast-90-der-fluechtlinge-fehlt-qualifikation-fuer-arbeitsmarkt-92402.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen