Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© dts Nachrichtenagentur

03.10.2012

Umfrage Fast 40 Prozent haben ein Smartphone

Knapp 1.000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Berlin – 38 Prozent der Bundesbürger besitzen mittlerweile ein Smartphone. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom, wie der Verband am Mittwoch mitteilte.

Zu Beginn des laufenden Jahres hatten demnach lediglich 34 Prozent ein Smartphone. Dabei nimmt der Anteil der Smartphone-Besitzer mit steigendem Alter stark ab: Nur jeder vierte (26 Prozent) Bundesbürger zwischen 50 und 64 Jahren besitzt ein solches Mobiltelefon. Bei den Befragten ab 65 Jahren sind es sogar nur zehn Prozent. Bei den unter 30-Jährigen sind mit 65 Prozent hingegen knapp zwei Drittel mit einem Smartphone ausgestattet. Dies entspricht einem Wachstum um 14 Prozentpunkte in dieser Altersgruppe seit Jahresbeginn.

Für die Befragung wurden knapp 1.000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Empfehlen: Unterstützen Sie uns, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.deDrücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: https://newsburger.de/fast-40-prozent-haben-ein-smartphone-56790.html

Das könnte Sie auch interessieren
Cannabis

© über dts Nachrichtenagentur

Infratest-Umfrage Zustimmung zu Cannabis-Legalisierung gestiegen

Die Zustimmung zu einer Legalisierung von Cannabis ist laut einer Umfrage von Infratest Dimap innerhalb eines Jahres deutlich gestiegen. Demnach stimmten ...

Bundeswehrsoldat in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswehrstudie Mehrheit für Beteiligung an internationalen Einsätzen

Eine deutliche Mehrheit der Deutsche ist für eine Außen- und Sicherheitspolitik, die sich an internationalen Einsätzen beteiligt. Das belegt eine Studie ...

Hauptbahnhof Köln - Empfangshalle bei Nacht

Hauptbahnhof Köln - Empfangshalle bei Nacht © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

Umfrage nach Vorfällen der Silvesternacht Einschätzung gegenüber Ausländern hat sich kaum geändert

Für die Mehrheit der Bundesbürger (60 Prozent) hat sich die persönliche Einschätzung gegenüber Ausländern nach den Vorfällen in der Silvesternacht nicht ...