Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Michael Jackson

© SONY BMG

26.06.2012

3. Todestag Fans trauern vor Michael Jacksons Grab

Rosen im Wert von circa 30.000 Dollar niedergelegt.

Glendale – Am dritten Todestag von Michael Jackson haben tausende Fans vor seinem Grab getrauert. Wie das US-Magazin „TMZ“ berichtet, wurden zehntausende Rosen im Wert von circa 30.000 Dollar niedergelegt. Diese sollen im Anschluss an die Trauerfeiern an Altenheime und andere soziale Institutionen gespendet werden. Viele Poster, Plakate, Teddybären, Kerzen und Blumensträuße wurden ebenfalls zum Grab gebracht.

Direkten Zugang zum Mausoleum hatten die Anhänger des „King of Pop“ aber nicht. Er war am 25. Juni 2009 an einer Überdosis von Schlaf- und Beruhigungsmitteln, unter anderem Propofol, gestorben. Dies hatte er von seinem Leibarzt Conrad Murray verschrieben bekommen, der im November 2011 wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fans-trauern-vor-michael-jacksons-grab-55036.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen