Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katrin Göring-Eckardt

© Steffen Prößdorf / CC BY-SA 4.0

09.02.2016

Familiennachzug Göring-Eckardt kritisiert Gabriels Kompromissvorschlag

„Was Sigmar Gabriel Nächstenliebe nennt, ist bloße Willkür.“

Düsseldorf – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat den jüngsten Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Familiennachzug bei minderjährigen Flüchtlingen scharf kritisiert. „Was Sigmar Gabriel Nächstenliebe nennt, ist bloße Willkür“, sagte Göring-Eckardt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

„Für die Flüchtlinge verkommt das Recht, die engsten Familienangehörigen nachzuholen, zum Glücksspiel beim Behördengang“, sagte die Grünen-Politikerin. „Die Abschottungspolitik der großen Koalition wird nicht für weniger Flüchtlinge sorgen, sondern sie sorgt schon jetzt dafür, dass immer mehr Frauen und Kinder die gefährliche Balkanroute einschlagen“, sagte Göring-Eckardt.

SPD-Chef Gabriel hatte im andauernden Koalitionsstreit über den Familiennachzug minderjähriger Flüchtlinge Einzelfalllösungen vorgeschlagen. „Ich hoffe, dass wir die Kollegen aus der CDU überzeugen können, dass man am Ende nach menschlichem Ermessen entscheiden muss, nach Nächstenliebe und Verantwortungsbewusstsein“, hatte der Vizekanzler am Montagabend in Hamburg erklärt. Einen ungeregelten Familiennachzug lehnte Gabriel aber ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familiennachzug-goering-eckardt-kritisiert-gabriels-kompromissvorschlag-92825.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen