Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Familienministerin Schröder ist Mutter geworden

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

30.06.2011

Nachwuchs Familienministerin Schröder ist Mutter geworden

„Von allen in der Bundesregierung herzlichen Glückwunsch an Kristina.“

Berlin – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat am Donnerstag ihr erstes Kind auf die Welt gebracht. Das Mädchen trage den Namen Lotte Marie Schröder, berichtet der „Wiesbadener Kurier“ unter Berufung auf Unionskreise. Das Kind und die Mutter seien wohlauf.

Regierungssprecher Steffen Seibert sprach den Eltern im Namen von Kanzlerin Angela Merkel und den Ministern Glückwünsche aus: „Von allen in der Bundesregierung herzlichen Glückwunsch an Kristina und Ole Schröder zur Geburt von Lotte Marie. Wir freuen uns mit.“

Kristina Schröder ist die erste Bundesministerin, die während ihrer Amtszeit Nachwuchs bekommt. Sie ist mit Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, verheiratet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familienministerin-kristina-schroeder-ist-mutter-geworden-23134.html

Weitere Nachrichten

Peter Tauber CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Nach US-Wahl CDU-Generalesekretär warnt vor „Heulen und Zähneklappern“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat nach der US-Wahl zu Vorsicht bei Wahlumfragen geraten. "Man sollte sich nie in falscher Sicherheit wiegen", sagte ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Bericht Koalition sucht Kontakt zum Trump-Lager

Nach dem überraschenden Wahlsieg von Donald Trump sucht die Koalition nun intensiv nach Kontakten zu potenziellen Beratern des künftigen Präsidenten. Nach ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Politologe Trump ein „Hyperpopulist“

Der Direktor des Zentrums für Demokratie- und Friedensforschung der Universität Osnabrück, Ulrich Schneckener, hat Donald Trump als "Hyperpolulisten" ...

Weitere Schlagzeilen