Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

30.03.2014

Familiendrama in NRW 17-Jähriger ersticht Mutter

Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 41-Jährigen feststellen.

Meerbusch – In der nordrhein-westfälischen Stadt Meerbusch soll ein 17-jähriger Jugendlicher seine 41 Jahre alte Mutter erstochen haben. Die Polizei habe am frühen Sonntagmorgen gegen 03:20 Uhr einen Hinweis erhalten, dass in einem Mehrfamilienhaus im Stadtgebiet eine verletzte Frau liege, teilten die Ordnungshüter mit. Im Treppenhaus fanden die alarmierten Rettungskräfte eine leblose Frau mit Stichverletzungen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 41-Jährigen feststellen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es in der Wohnung der Frau zu einer Auseinandersetzung zwischen ihr und ihrem 17-jährigen Sohn, in deren Verlauf der Jugendliche seine Mutter mit einem Messer angriff und schwer verletzte. Eine minderjährige Schwester des Verdächtigen war durch den Streit wach geworden. Der 17-Jährige flüchtete zu Fuß.

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, in die auch ein Hubschrauber eingebunden war. Wenige Stunden nach der Tat wurde der Jugendliche festgenommen.

Über ein mögliches Motiv sowie weitere Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt, die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familiendrama-in-nrw-17-jaehriger-ersticht-mutter-70258.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen