Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Familiendrama zog sich über einen Tag hin

© dapd

29.01.2012

Langenfeld Familiendrama zog sich über einen Tag hin

Vater brachte Sohn am Freitag zur Schule nachdem er seine Frau und Tochter umgebracht hatte.

Langenfeld – Der Familienvater aus Langenfeld (Kreis Mettmann), der seine Familie und sich selbst getötet haben soll, hat die Tat offenbar nicht spontan verübt. Einem Abschiedsbrief zufolge habe er bereits in der Nacht zum Donnerstag seine Frau und seine neun Monate alte Tochter umgebracht, teilte die Polizeileitstelle in Mettmann am Wochenende auf Anfrage mit und bestätigte damit Medienberichte. Die Ermittlungen hätten den Inhalt des Briefes bislang allerdings noch nicht bestätigen können.

Nach dem Brand am Freitagmorgen hatten Einsatzkräfte den 34-jährigen Familienvater, seine ein Jahr jüngere Frau, seine Tochter und seinen fünf Jahre alten Sohn tot in der Wohnung gefunden. Die Ermittler waren rasch von Brandstiftung ausgegangen.

Der Abschiedsbrief, den der 34-Jährige im Internet veröffentlicht hatte, bestätigt laut Polizei diesen Verdacht. Nach Angaben der Zeitung “Express” geht daraus zudem hervor, dass der Familienvater nicht nur seine Frau und seine Tochter in der Nacht zum Donnerstag töten wollte, sondern auch seinen Sohn. Weil dieser jedoch aufgewacht sei, habe er es nicht übers Herz gebracht. Stattdessen habe er ihn am nächsten Tag in den Kindergarten gebracht, sei danach mit ihm essen gegangen und habe ihm eine Eisenbahn geschenkt und mit ihm gespielt.

In der Nacht zum Freitag musste dann jedoch auch der Fünfjährige sterben. Der Vater legte anschließend vermutlich den Brand und starb dabei ebenfalls. Motiv könnten finanzielle Probleme gewesen sein. Im Abschiedsbrief, den die Ermittler am Freitag im Internet sperrten, soll der Mann laut “Express” über sein Unternehmen geschrieben haben, dass er zu “einer gewaltigen Lügenblase aufgebläht” habe, die kurz davor stehe zu platzen.

Bereits vor drei Monaten hatte die Feuerwehr schon einmal zu der Wohnung der Familie ausrücken müssen. In der kernsanierten Wohnung habe es einen Kabelbrand gegeben, hatte der Vater später einem Nachbarn erzählt. Damals konnte die Familie von der Feuerwehr noch gerettet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familiendrama-in-langenfeld-zog-sich-vermutlich-ueber-einen-tag-hin-36864.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen