Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.10.2009

Familie Heene droht Strafanzeige wegen inszenierter Ballonfahrt

Denver – Nach der mehrstündigen Odyssee eines Heliumballons im US-Bundesstaat Colorado, die am vergangenen Donnerstag ganz Amerika in Atem gehalten hatte, droht der Familie Heene nun ein juristisches Nachspiel. Nach Angaben des zuständigen Sheriffs hätte sich inzwischen der Verdacht erhärtet, dass alles nur inszeniert gewesen war. Man gehe daher davon aus, dass eine Strafanzeige wegen des Vorfalls erhoben wird. Unter anderem geht es um die Verführung Minderjähriger zu Straftaten, Falschaussage und den Versuch der Beeinflussung von Beamten. Laut Ermittlungen der Polizei hatten die Eltern auch die drei Kinder in die Inszenierung eingeweiht. Offiziell wurde aber noch keine Anklage erhoben. Der 48-jährige Vater Richard Heene wies bislang jegliche Vorwürfe entschieden zurück. Die Behörden hatten am vergangenen Donnerstag zunächst befürchtet, dass sich der sechsjährige Sohn der Familie in dem entflogenen Heliumballon befindet. Als das Fluggerät schließlich landete, war das Kind aber nicht an Bord. Wenig später stellte sich heraus, dass sich der sechsjährige Falcon Heene die ganze Zeit auf dem Dachboden das Familienhauses versteckt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/familie-heene-droht-strafanzeige-wegen-inszenierter-ballonfahrt-2678.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen