Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.10.2009

Falschmeldung von Twitter User erklärt Kanye West für Tod

Kanye West ist tot – So lauteten gestern mehrere hundert Meldungen auf der Internetplattform Twitter. Hierbei handelte es sich allerdings um eine Falschmeldung. Einige Twitter-User verbreiteten das Gerücht, dass der R’n’B-Star bei einem Autounfall ums Leben kam. Dies hat sich wiederum wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet. Die Freundin des Rappers, Amber Rose, war „not amused“ über den Internetspaß und stellte den schlechten Scherz auf ihrer eigenen Twitterseite klar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/falschmeldung-von-twitter-user-erklaert-kanye-west-fuer-tod-2800.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen